Von den Eisspeichern bei Viessmann hatte Andreas Kühl (energynet) bereits nach der ISH berichtet. In Hannover hat man einen riesen Eisklotz aufgebaut und diesen beschriftet / thermische Energie lässt sich eben doch gut berechnen / nehme an die Beschriftung hält bis Freitag. Weiter ging es zu einem Vortrag zu HGÜ und natürlich dem Forum für Erneuerbare, von dem das Windkraft Journal berichtet. Man bekommt in den 3 Energie-Hallen etwas das Gefühl, dass das Standpersonal sich lieber mal gegenseitig austauschen sollte…. Ergebnis-offen…

Wieso zum Beispiel nicht die „Eisklötze von Viessmann“ am Bodensee erzeugen und dann als Eisschiffche den Rhein runter treiben lassen. Vorteil: Man müsste weniger Energie quer durch die Republik transportieren, da man sie im Süden effizienter nutzt.

Vielleicht habe ich heute doch zu oft das „Project Iceberg“ Video gesehen….

Den Beitrag "Kurzbericht: Tag 1 auf der Hannover Messe offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt