Fossile Energieträger stehen nur begrenzt zur Verfügung, bei der Verbrennung
entstehen außerdem hohe Treibhausgas-Emissionen. Deshalb streben die meisten
europäischen Staaten danach, den Anteil erneuerbarer Energien anzuheben. Durch
langfristige Ziele will die EU auch zukünftig Versorgungssicherheit schaffen. Doch
die Energiewende, also die Umsetzung einer nachhaltigen Energieversorgung, findet
nicht nur auf politischer Ebene statt. Durch einen Umstieg auf Ökostrom können
Energiekunden dazu beitragen. Der erste Schritt zur persönlichen Wende ist ein
Energieanbieter-Vergleich.

Anspruchsvolle Energieziele

Die Vorteile von erneuerbarer Energie liegen auf der Hand: Ressourcen wie Wasserkraft
oder Sonnen-Energie stehen praktisch unbegrenzt zur Verfügung, verursachen weder
Treibhausgase noch gefährlichen Abfall. Deshalb hat die Europäische Union einen
langfristigen Kurs in Richtung Energiewende vorgegeben, bis 2020 soll der Anteil von
erneuerbarer Energie am EU-weiten Verbrauch auf zwanzig Prozent steigen. Einzelne
Mitgliedsstaaten haben sich darüber hinaus eigene Ziele gesetzt.

Europäisches Umdenken nach Fukushima

Die Reaktorkatastrophe in Fukushima 2011 war für viele europäische Staaten ein
Anlass, ihre Energieausrichtung zu ändern. Deutschland zum Beispiel hat daraufhin
beschlossen, schon bis 2022 aus der Atomkraft auszusteigen, also rascher als
ursprünglich geplant. Bis 2050 will das Land seine Treibhausgas-Emissionen im
Vergleich zu 1990 um zumindest achtzig Prozent senken. Bis dahin soll der in
Deutschland verbrauchte Strom zu achtzig Prozent aus erneuerbaren Ressourcen
stammen. Doch nicht nur EU-Mitglieder sind von dieser Entwicklung betroffen. Auch die
Schweiz hat 2011 ihren Ausstieg aus der Atomkraft beschlossen, aber noch kein Datum
festgelegt.

Einfacher Wechsel zu Ökostrom

Am liberalisierten Strommarkt können Verbraucher, die auf Ökostrom setzen, einen
wertvollen Beitrag zur Energiewende leisten. Schon 1996 und 2003 ermöglichten EU-
Richtlinien eine freie Wahl des Stromanbieters. Voraussetzung für einen Umstieg ist
eine gute Übersicht über aktuelle Preise und Tarife. In vielen EU-Ländern übernehmen
private Online-Anbieter diese Funktion. Solche Portale zeigen unterschiedliche
Energieanbieter im Vergleich. Meist ermöglichen sie außerdem einen raschen und
einfachen Umstieg, wobei die Betreiber der Portale in der Regel eine Provision für jeden
Wechselantrag erhalten.

Den Beitrag "[Gastbeitrag] Energieanbieter-Vergleich für eine nachhaltige Stromversorgung in Europa offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt