Discovergy IPhone App
Discovergy IPhone App

Bei den meisten Stromkunden gehört der Stromzähler dem Energieversorger. Nicht so bei Discovergy, dieses Unternehmen bietet seinen Kunden einen Messstellenbetrieb, der vom Versorger unabhängig ist. Unabhängigkeit und ein schönes Front-End alleine reichen allerdings nicht. Erst letzte Woche hatte der Anbieter aus Heidelberg daher eine neue Version der API veröffentlicht, mit der Verbrauchsauswertungen sogar auf Basis der unterschiedlichen Phasen möglich sind. Die Erkennung der Geräte soll laut dem Geschäftsführer Starzacher der nächste Schritt in der Entwicklung sein. Neu ist auch die IPhone-App von Discovergy, ähnlich der Android App, die schon etwas länger verfügbar ist, kann mit dieser App der Zählerstand und die aktuellen Verbrauchswerte im Sekundentakt analysiert werden.

Den Beitrag "Iphone App zeigt SmartMeter Daten offline Lesen:

4 Gedanken zu “Iphone App zeigt SmartMeter Daten

  1. Ich bin auch discovergy Kunde der ersten Stunde, kann aber kein ganz so zufriedenes Urteil ziehen. Ich bin damals recht früh zu discovergy gekommen, weil bei der Anmeldung versprochen wurde, ein aktives Stromvertragsmanagement zu betreiben. Für 5,– € monatlich sollte der eigene Stromverbrauch analysiert werden und automatisch günstigere Stromanbieter empfohlen werden. Damit sah ich mich geistig schon von allen den Arbeiten entbunden, die ich bisher selber machen musste, wenn es bei Verivox mal wieder einen günstigeren Anbieten gäbe.

    Von der Vertragsunterzeichnung bis zur Installation des Smartmeters sind dann 10 (!) Monate vergangen. Inzwischen sind zwei Jahre vergangen und was hat sich getan?

    – discovergy hat eine neue Weboberfläche

    – man kann nach wie vor den aktuellen Stromtarif nicht selber eingeben, so dass man zwar den Verbrauch in Watt sieht, nicht aber die die Kosten. Bei Preisänderungen muss man diese per Email an discovergy senden, bekommt hier aber in der Regel nicht Rückmeldung, ob die Preisänderung eingepflegt wurde.

    – vom versprochenen Stromvertragsmanagement ist weit und breit nichts zu sehen. Aktuell ist auf der discovergy Seite immer noch vollmundig zu lesen: „Gleichzeitig beobachtet
    Discovergy laufend die ständigen Veränderungen am Strommarkt und
    findet proaktiv den aktuell besten Tarif. Sobald ein besserer Tarif
    vorliegt, hilft Discovergy dem Kunden dabei, mühelos zum
    billigeren Angebot zu wechseln.“ Nur leider sind das Lippenbekenntnise. In all den Jahren hab ich von discovergy noch kein einzigestes Alternativangebot bekommen.

    Fazit:

    dicovergy is nice, für denjenigen der eine sekundengenaue Visualisierung seines Stromverbrauchs haben möchte, bringt aber keinerlei Erleichterung oder Unterstützung beim Wechsel des Stromanbieters. Sollte discovergy irgendwann mal auf die Idee kommen und das monatliche Nutzungsentgeld von 5,– € zu verlangen, bin ich schneller wieder aus dem Projekt draussen wie die machen schauen können.

    Gruß

    Manni

    Antworten
    • Hallo Manni,

      da mich dies ähnlich gestört hat, habe ich mir über die API jetzt eine eigene Webanwendung gebastelt. Die Du Dir unter http://meter.stromhaltig.de/discovergy/ ansehen kannst. Es ist eine Entwicklung von mir, kann und wird viele Fehler enthalten, da ich sie nicht für die Öffentlichkeit geschrieben habe. Versprechen kann ich nur, dass ich das Passwort nicht speichere. Zugangsdaten sind die von Discovergy.

      Was läuft dort aktuell:
      – Trendanalyse
      – Verbrauchswerte
      – Eigene Tarifinfos hinterlegbar

      Schreibe mir gerne Feedback, was noch fehlt.

      Gruß,
      Thorsten

      Antworten

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt