Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Danke an die Teilnehmer der Umfrage! Wie versprochen hier einige Ergebnisse, die Kommentierung und Bewertung erfolgt hier im Blog.

Die Umfrage zeigt, dass das Thema Energiewende durchaus als positives Vorhaben angesehen wird, lediglich die Berichterstattung und die Politik haben noch einiges an Verbesserungspotential. Auffallend ist die Emanzipation der Stromkunden, die an der Umfrage teilgenommen haben. Ein Wunsch eine aktive Rolle zu spielen, die sich nicht nur auf das Zahlen von Umlagen beschränkt, ist vorhanden. 

Eine Durchschnittsnote von 2,24 auf die Frage, wie wichtig die Energiewende für die Bundestagswahl in diesem Jahr ist, zeigt eine Aufgabenstellung für die Politik. Erschreckend ist, dass bei der Frage nach der Kompetenz lediglich die Grünen mit einer 2,75 eine zwei vor dem Komma stehen haben. Geht man davon aus, dass die Energiewende vor allem eine Dezentralisierung zur Folge hat, sind auch die Ergebnisse für die Kommunal- (3,70) bzw. Landespolitik (3,61) nicht befriedigend.

Ursächlich für die schlechten Noten der Politik könnte die Wahrnehmung zu den Gewinnern und Verlieren der Energiewende sein. Ein Zustimmung von 2,55 für die Großunternehmen als Gewinner bei einer gleichzeitigen Zustimmung von 3,72 für Kleinerzeuger als Gewinner sind Ausdruck einer Unzufriedenheit bei der Chancenverteilung.

Neben der Energiepolitik wurde auch nach dem eigenen Stromverbrauch und der Rolle als Stromkunde gefragt. Bei den Antworten fällt auf, dass sehr wohl eine Strategie und Einordnung in das Thema Energiewende vorhanden ist. Zumindest bei den Teilnehmern der Umfrage, weicht die kommunizierte Grundstimmung von der empfundenen Stimmung ab. So kann man die Ergebnisse auf die Frage nach den Einflussfaktoren mit dem eigenen Stromverbrauch, bei dem 29% Ökologische Quellen; 33% die Senkung des Verbrauchs, als Erfolgsfaktor angaben, als den Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit ansehen.

Nachhaltigkeit bedeutet aber auch Aufklärung bzw. dem Wunsch nach Wissen und Information nachzukommen. Die beste Bewertung mit 2,15 erhielt die Frage, ob der Teilnehmer gerne verstehen würde aus welcher (regionalen) Anlage der Verbrauch eigene Verbrauch gedeckt wird.

Den Beitrag "Auswertung: Wahrnehmung zur Energiewende/Energiepolitik offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt