Anzahl der Haushalte mit PV Strom
Anzahl der Haushalte mit PV Strom

Noch zwei Tage hat dieses Jahr vor sich, die Sonne scheint in der Gemeinde Mauer. Viele Familien nutzen die Zeit, um die letzten Erledigungen des Jahres zu machen. Die meisten Gewerbebetriebe sind geschlossen. Reicht die Kraft der Sonne aus, um den Bedarf an elektrischer Energie zu decken?

Die Antwort lautet leider nein. Wobei es sich dabei um ein zweigeteiltes Nein handelt. Zum einen wird auch der Verbrauch der Privathaushalte über der tatsächlichen Einspeisung liegen . Zum anderen wird der Strom an Stellen produziert, bei denen er im Moment nicht verbraucht werden kann.

Die Gemeinde Mauer ist auf Platz 1090 der Solar Bundesliga.121,2  Watt wird hier an Strom pro Einwohner aus der Sonnenkraft erzeugt.  Neben vielen Anlagen auf privaten Wohnhäusern, existieren auch Anlagen auf öffentlichen Gebäuden und den Dächern der Gewerbebetriebe. Doch genau dort kann er im Moment nicht verbraucht werden, sondern wird ins öffentliche Verteilnetz der Syna eingespeist (s.h. auch Stromnetz im Elsenztal 2014). Die Anlagenbetreiber bekommen ihre Vergütungen – die 106 Haushalte, die um 12:00 Uhr Mittags versorgt werden könnten, zahlen ganz normal für ihren Stromtarif. Eine Wertschöpfung, die zwar technisch zu 100% im Ort stattgefunden hat, aber aus Sicht des Geldes die Gemarkungsgrenzen in Lichtgeschwindigkeit verlassen

Die 106 Haushalte, die um 12:00 Uhr Mittags theoretisch mit Solarstrom aus Mauer versorgt werden könnten, werden zu diesem Zeitpunkt etwa 43 kWh an Strom benötigen. Zieht man die Umsatzsteuer ab, so ist sind 9,31€ dafür bezahlt worden, welche nun etliche Töpfe befüllen darf, durch die entkoppelt von der eigentlichen Stromproduktion.

Die eigentliche Wertschöpfung der Stromerzeugung aus den PV-Anlagen wird nach Abzug der Fixkosten bei 5,81€ liegen.

Leider liegen mir selbst keine Daten vor, wie groß alle PV-Anlagen in Mauer sind, die nicht auf privaten Häusern montiert sind, läuft man durch den Ort, so könnte man bei ca. 1,00€ Wertschöpfung für die untersuchte Stunde liegen, die das Wirtschaftssystem der Gemeinde verlassen haben – und wieder zurück kamen.

Fast 10% aus Solar-Strom zu decken, halte ich für keine schlechte Zahl. Kritiker werden jetzt sagen, dass ich 12 Uhr Mittags gewählt habe, aber mit irgend etwas muss man Anfangen, dafür hatten wir zwar Sonne heute, aber auch keine ideale Einspeisung. Auch sollte man nicht vergessen, dass es nicht nur PV-Strom gibt, sondern auch andere Stromerzeugungseinrichtungen in Mauer, die auch einiges an Kapazitäten vorhalten.

Den Beitrag "Samstag Nachmittag in Mauer - 10% Strom aus Sonne offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt