Eigentum an der Stromerzeugung

Es gibt viele verschiedene Modelle, wie man Eigentum an Stromerzeugungseinrichtungen erwerben kann. Unterscheidbar sind diese nach der Höhe der Investition, der rechtlichen Art der Beteiligung und der Form der Ertragsausschüttung. Im Rahmen der Eigenstrombetrachtung in diesem Blog hat die idealste Form einer Beteiligung eine geringe Investitionssumme und der Ertrag ist direkt mit dem eigenen Stromverbrauch gekoppelt. Dies bedeutet, dass kein Geld fließt, sondern Strom – wenn er erzeugt wird. Lediglich zum Ausgleich von zu geringer Produktion (Zukauf) oder Verkauf von Überkapazitäten wird der Markt und Handel genutzt. In diesem Beitrag werden die unterschiedlichen Modelle mit den Anforderungen des Idealmodells verglichen. Des weiteren werden Beispiele für die Umsetzung genannt.

blog_book_cover

Beitrag wurde in Sub-Blog verschoben.

Die Beiträge der Kategorie Eigenstrom sind zu einem Buch zusammengefasst worden, können aber auch weiterhin online abgerufen werden. Für Leser des Buches besteht so die Möglichkeit Rückfragen zu stellen oder über Themen gezielt zu diskutieren.

Neue Seite des Beitrages.

 

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.