Schmutzige Wolke beim Apfel, Minniweich und Buchladen

Schmutzige Cloud
Schmutzige Cloud

Der Betrieb einer Cloud benötigt Strom. Viele Strom…. doch woher kommt dieser Strom. Bereits beim Backuptag haben wir hier darauf hingewiesen, dass man sich bei Cloud-Produkten einmal die Frage nach der Nachhaltigkeit stellen sollte. Jetzt hat Greenpeace die verschiedenen Anbieter von Cloud-Computing untersucht. Das Ergebnis: Einige bekannte Namen nutzen lieber Kohle- oder Atomstrom.

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.