Auch dieses Jahr wird es wieder einiges zum Thema Intelligente Stromnetze auf der Cebit zu sehen geben. So will der Verband der Elektrotechnik (VDE) vor allem das Thema „Sicherheit“ in den Vordergrund stellen, wie aus einer Ankündigung des Verbandes zu entnehmen ist. War es bislang ein privates Vergnügen im Zählerkasten den aktuellen Verbrauch abzulesen, werden durch die Übertragung im Sekundentakt zu einem Messstellenbetreiber natürlich auch Fragen des Datenschutzes von Bedeutung. Mit genauen Verbrauchswerten lassen sich aber auch das gesamte Netz intelligenter gestalten, eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende in Deutschland. Doch fehlt es im Moment etwas an Biss – oder an strategischer Planung. Kann ein 5-Jahresplan nach chinesischem Vorbild da helfen?

 

Den Beitrag "SmartGrid - Intelligente Stromnetze ohne Vision offline Lesen:

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt