EffizienzhausPlus – und was wir daraus lernen können?

Am 5. März war es soweit, eine 4 köpfige Familie ist in das EffinizenzhausPlus eingezogen, wie man auf der Webseite der Bundesregierung erfahren kann. Es handelt sich um ein Forschungsprojekt eines nach dem aktuellen technischen Stand errichteten Hauses, welches genügend Energie selbst produzieren soll, um Wohnkomfort zu liefern und gleichzeitig die Mobilität der Bewohner zu fördern. Das in Berlin stehende Haus produziert ca. 17 MWh Strom, die sowohl für Heizenergie als auch für das Elektroauto verwendet werden. Im Blog der Bewohner sollen in den nächsten Monaten die Erfahrungen geschildert werden.

 

Diesen Beitrag offline lesen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.