Vernetztes Haus spart Energie

So zumindest die Idee hinter dem Beitrag von Teltarif, der heute veröffentlicht wurde. Wobei es sich bei der Umsetzung lediglich um eine Weiterführung dessen handelt, was wir hier mit Homematic bereits in der Heimautomatisierung gezeigt haben. Das Haus denkt mit. Neu ist, dass man die Bewegung von zum Beispiel dem Fenstergriff direkt in Strom umwandelt, um damit die Übertragung an die Heimautomatisierung zu realisieren.

Diesen Beitrag offline lesen
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner