Über Thorsten Zoerner

Gründungsmitglied der Energieblogger mit Spezialisierung auf Stromhandel und Netze. Ziel ist es die Daten sprechen zu lassen und das Echo in Politik, Verbände und Industrie zu reflektieren.
vaillant

Die Idee ist eigentlich relativ simpel: Man nehme eine der modernen Micro-Power2Heat Anlagen – besser bekannt unter der Bezeichnung “Wärmepumpe” und kopple diese mit einer PV Anlage zur Lastgangoptimierung.  Das Problem ist nur, dass man dafür in die Steuerung der Wärmepumpe eingreifen muss.

Fernwirktechnik gibt es von jedem Hersteller, doch mündig im Sinne von selbständig informieren, darf man sich zumindest bei Vaillant nicht.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blog.
geothermie

Landau in der Pfalz ist in diesem Jahr Veranstalter der Landesgartenschau Rheinland-Pfalz. Mitten in das Gelände integriert ist das bereits vor 16 Monaten stillgelegte Geothermiekraftwerk Landau. Im Jahre 2009 gab es ein Erdbeben, welches auf das Kraftwerk zurück geführt wird und zeigt, dass es sich um einen Eingriff in die Natur handelt, welcher auch den Unmut der Anwohner mit sich bringt. In Trebur (Hessen) entsteht gerade ein weiteres Geothermie-Kraftwerk, welches ab dem Jahre 2017 Energie aus dem Boden ziehen soll. Die Fehler von Landau werden im Bürgerdialog adressiert, wie Susanne von Umspannen ausführt.

geothermie_und_fracking

Aktuell gibt es  8 Geothermie-Kraftwerke verteilt auf die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz. Keines dieser Kraftwerke erreicht eine elektrische Leistung von mehr als 10 MW.

Weiterlesen

strombedarf_ludwigshafen

Insgesamt wird in Ludwigshafen am Rhein etwa 6496 GWh Strom benötigt, doch lediglich 3,5% geht an die Bevölkerung

Die BASF ist einer der größten Stromverbraucher in Deutschland, dennoch vermisst man das Stammwerk am Rhein auf der Karte der EEG privilegierten Unternehmen. Grund hierfür ist nicht, dass es keine Produktion mehr gibt, sondern vielmehr, dass ein Teil des Stroms aus den eigenen Kraftwerken entnommen werden kann. Entgegen dem Weltmarktführer findet man auf der Karte die Nummer 3 der Chemiekonzerne, die ehemals auch zur BASF gehörte: Basell Polyolefine GmbH (Lyondellbasell Industries AF S.C.A. ). Styrolution GmbH das zweite Unternehmen auf der Karte ist ebenfalls eine ehemalige BASF-Tochter, die mittlerweile zur INEOS AG gehört.

Chemie prägt den Stromverbrauch von Ludwigshafen. Etwas weiter den Rhein herunter folgt Leverkusen. In der Heimat von Bayer werden immerhin 6% der benötigten elektrischen Energie durch private Haushalte nachgefragt. Platz 3 besetzt der Saalekreis, dort findet  sich dann das Deutsche Chemie Museum.

Im Schnitt über Deutschland braucht Gewerbe, Industrie und Bergbau sowie Öffentliche Einrichtungen etwa 67% des Stroms. Private Haushalte erhalten 33% des Strombedarfs.

abhaenigkeiten_stromnetz_deutschland

Eines der faszinierendsten Eigenschaften eines Netzes ist die Abhängigkeiten der verschiedenen Komponenten voneinander. Wird an der einen Stelle eingegriffen, so verändert sich auch an einer anderen Stelle etwas. Ändert sich durch einen Umwelteinfluss ein Wert hier – muss an anderer Stelle nachgezogen werden. Das Stromnetz ist in sich ein System, welches ein koordiniertes Zusammenspiel vieler Eigenschaften darstellt. Der Netzbetrieb basiert zwar auf Regeln, diese sind jedoch wenig bekannt und zum Teil auch nicht dokumentiert. Die Regeln der Schaltvorgänge und Entscheidungen ergeben sich aus Erfahrung. Mit Hilfe eines Graphen können die Zusammenhänge aufgezeigt werden. Auf Basis der in einem voran gegangenen Beitrag bereits genannten Stundenszenarien Datenbank wurden erstmals die Zusammenhänge visualisiert.

Weiterlesen

postkarte_preis
Karte - Unternehmen mit EEG Privileg 2015
Karte – Unternehmen mit EEG Privileg 2015

Auch in diesem Jahr darf die Karte mit Unternehmen, die unter die sogenannte “Besondere Ausgleichsregelung §§ 63 ff. EEG” (kurz BesAr) fallen nicht fehlen. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich nach der Neuregelung am 21. Juli 2014 einige Änderungen ergeben. Die Liste der Unternehmen ist für eigene Auswertungen wieder als Google Fusion Tabelle verfügbar.

Die Interaktive Grafik zum stöbern, zoomen und erforschen, gibt es als Google-Maps Layer.