Stromvorhersage für die Gemeinde Mauer
Stromvorhersage für die Gemeinde Mauer

Stromerzeugung aus Sonne und Wind hat einen entscheidenden Nachteil: Das Wetter bedingt die Menge, die erzeugt werden kann. Basierend auf dem Strommix-Navigator wird es demnächst bei blog.stromhaltig  eine weitere Webanwendung geben, die verrät, wann das Angebot von Wind und Sonnenstrom an einem Ort besonders hoch oder besonders niedrig ist.

Auch wenn es aktuell noch keine entsprechenden Stromtarife gibt, so kann heute schon prüfen, ob man seinen Verbrauch an Zeiten anpassen kann, bei dem die Stromerzeugung günstiger ist, als zu anderen Zeiten.

Die Berechnung der Grünstrom-Vorhersage schaut zunächst auf die Verfügbarkeit der einzelnen Energieträger an einem Ort. Berücksichtigt wird neben Windkraft und Photovoltaik auch die Geothermie und Laufwasser.

Im Anschluss werden der Verbrauch von Privathaushalten im lokalen Stromnetz hochgerechnet (Synthetisches Standard-Lastprofil dyn) und als Nachfrage zur Erzeugung ins Verhältnis gesetzt.

Das Ergebnis ist ein Indexwert, welcher höher ist, wenn der Strom „grüner“ ist und niedriger´, wenn der Strom „grauer“ ist. Da die Werte für die nächsten 36 Stunden ausgegeben werden, kann theoretisch das Verbrauchsverhalten angepasst werden (DemandSideManagement).

Ausblick – Web Anwendung

Wie der Strommix-Navigator, so wird auch die Grünstrom-Vorhersage kostenlos angeboten. Aktuell sind alle Prozesse im Hintergrund zur Berechnung und Datenaktualisierung bereits implementiert, jedoch fehlt die Entwicklung des Front-Ends noch. Um die Plausibilität der Ergebnisse zu kontrollieren, werden nun einige Beta-Tester gesucht.  Wer hier einen Kommentar mit gültiger E-Mail Adresse hinterlässt bekommt im Gegenzug die aktuelle Auswertung für seinen Wohnort zugesendet.

Vision: Preisindex für lokale Strommärkte

Handel auf einem Markt basiert auf Angebot und Nachfrage. Mit Hilfe des Grünstrom-Index kann die zukünftige Preisentwicklung (bis 48 Stunden) abgebildet werden, wobei einige Schwächen der bestehenden Modelle ausgeglichen werden:

  • Risikoausgleich
    Ungenauigkeit in der Prognose wird von der Preisfindung entkoppelt.
  • Verhinderung von Extremen
    Negative Strompreise – oder Wucherpreise – werden verhindert, durch die Indexwertberechnung.
  • Lokale/Regionale Gleichgewichtspreise
    Die bestehenden Handelsplätze für elektrische Energie rechnen die Transportkosten nicht mit ein, dadurch wird besonders der Börsenhandel durch die Grenzkosten der Erzeugung dominiert.

Mit einem definierten Algorithmus zur Berechnung eines lokalen Grünstrom-Index liegt ein Gegenvorschlag zum Modell der Price-Coupling-Region (PCR) vor, welches durch die Handelsplattformen in Europa aktuell eingeführt werden soll. Es existiert ein Verfahren, welches bei einem zukünftigen EEG als Referenz anstelle des Börsenstrompreis verwendet werden kann. Zudem kann der Grünstrom-Index generell für den Aufbau eines lokalen Stromhandels genutzt werden.

Den Beitrag "Wann ist der Strom am grünsten? - Preview WebAnwendung für mehr Nachhaltigkeit aus der Steckdose offline Lesen:

10 Gedanken zu “Wann ist der Strom am grünsten? – Preview WebAnwendung für mehr Nachhaltigkeit aus der Steckdose

  1. Ich würde auch gern Beta-Testen – und am liebsten gleich die WebApp nutzen, um meinen Energiemanager mit einem darauf basierenden, virtuellen Strompreis zu füttern, damit meine Waschmaschine dann nicht nur mit Solar- sondern auch mit Windstrom laufen kann 😉

    Welche Ausgabeformate unterstützt denn die WebApp und wie oft wird die Prognose aktualisiert?

    Sonnige Grüße,
    Christian

    Antworten
  2. Pingback: Das Energiedorf Bergheim ist die “Bürgerenergie-Genossenschaft des Jahres 2013″ via blog.stromhaltig.de

  3. Pingback: EU will Tod durch Handel für die Stromwende in Deutschland via blog.stromhaltig.de

  4. Pingback: Grünstrom-Index per API für Energieanwendungen (Beta) via blog.stromhaltig.de

  5. Pingback: Elektromobilität und Energiemangement: Forschungsprojekt „e-MOBILie“ auf der Hannover Messe vorgestellt | Sunny. Der SMA Corporate Blog

  6. Läuft der Beta-Test schon? Ich nehme auch gerne daran teil. Ich habe nach einer App gesucht, die mir die aktuelle Ökostromerzeugung zeigt. Aber leider nichts gefunden, dafür das hier. Wo steht das Projekt?

    Gespannte Grüße
    Peter

    Antworten

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt